Herbst-Marmelade mit Kürbis

„Lust auf Marmelade mit Gemüse?“ Das fragte mich vor ca. einem halben Jahr eine Verkäuferin an einem Stand beim Food Festival im Boui Boui Bilk. Warum nicht probieren? Von roter Bete, Karotten und Kürbis war alles dabei. Die Kürbis-Marmelade hat es meiner Freundin und mir besonders angetan.  Zu ihrem Geburtstag habe ich dann versucht, das ganze nachzukochen. Ich kann gar nicht genau sagen, ob der Geschmack wirklich den des Originals trifft – aber die Marmelade schmeckt auf jeden Fall sehr lecker, besonders zu Käse.

dsc_0567_1

Mit Möhre, Apfel, Birne und Kürbis holt ihr euch zusammen mit Gewürzen wie Zimt, Anis und Vanille die Aromen des Herbst in das Marmeladenglas!

ergibt ca. 4 Gläser

Zutaten:

  • 120g Möhren | entspricht ca. 2 Möhren
  • 150g Apfel
  • 130g Birne
  • 600g Hokkaido-Kürbis
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 1 Vanilleschote
  • optional: 1 TL Delifrut-Gewürz
  • Saft von 1 Orange
  • 100ml Weißwein

Außerdem: ca. 4 Twist-Off-Gläser

dsc_0631

Zubereitung:

  1. Die Möhren schälen, Birne, Apfel und Kürbis waschen. Den Kürbis, den Apfel und die Birne aufschneiden und entkernen. Das gesamte Obst und Gemüse grob raspeln und in einen großen Topf geben. Die Gewürze am besten in einen Teebeutel für losen Tee geben und zusammen mit dem Zucker zur Gemüse-Obst-Mischung geben und 1-2 Stunden ziehen lassen (man kann die Gewürze auch lose mit in den Topf geben, muss sie dann aber später raussuchen).
  2. In der Zwischenzeit einen kleinen Teller oder einen Unterteller für die Gelierprobe in den Kühlschrank stellen. Leere Gläser suchen und sterilisieren. Dafür in einem breiten Topf Wasser aufkochen und die Gläser und Deckel ca. 5 Minuten auskochen.
  3. Nun die Orange auspressen und zusammen mit dem Weißwein in den Topf geben. Alles unter Rühren aufkochen und ca. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Am Ende der Kochzeit die Masse pürieren. Für die Gelierprobe den gekühlten Teller aus dem Kühlschrank holen, einen Teelöffel der Marmelade nehmen und auf den Teller geben. Wird die Marmelade fest, ist sie fertig. Wenn nicht, solltet ihr die Masse noch weiter kochen lassen.
  4. Die Marmelade in die Gläser füllen, zuschrauben und diese auf dem Kopf stehend abkühlen lassen. Fertig!

dsc_0633_dsc_0578_1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s